Bebra, Lokschuppen

1876 wurde am Eisenbahnknotenpunkt Bebra der Bau des Lokschuppens fertig gestellt. Der Beginn einer bedeutungsvollen Geschichte der Industriearchitektur und der Stadt Bebra. Wasserturm, Segment-Drehscheibe (die einzige in Deutschland), Kesselhaus mit Schornstein und das Inselgebäude bilden heute das Ensemble des Industriedenkmals Bahnhof Bebra. Nach dem Fall der Mauer sank die Bedeutung des Bahnhofs Bebra stetig. Bald […]

Weiterlesen

Borken, Stadtpark

Borken ist eine Kleinstadt im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis mit etwa 13.000 Einwohnern. Die Stadt kann bei Sport und Freizeit eine Menge vorweisen. Sportplätze gibt es in fast allen Stadtteile, dazu Tennisanlagen, ein Hallenbad, Spielplätze, markierte Rad- und Wanderwege, Grillhütten, Reit- und Sporthallen, Bolzplätze, Freizeit- und Lehrpfade. Der Stadtpark mit seinem sehr alten Baumbestand und den weiten […]

Weiterlesen

Braunfels, Kurpark

Der idyllische Herrengarten in Braunfels ist ein einzigartiges Kulturdenkmal. Er wurde Anfang des 17. Jahrhunderts von Graf Albrecht I. von Solms als Terrassengarten angelegt. Um 1800 erfolgte die Umgestaltung des Herrengartens im Stil des englischen Landschaftsgartens. Mit historischen Elementen und einem einzigartigen Baumbestand sowohl heimischer als auch exotischer Gehölze bietet der Kurpark eine reizvolle Kulisse […]

Weiterlesen

Eichenzell, Schloss Fasanerie

Das ursprünglich als Schloss Adolphseck bezeichnete Gebäude aus dem 18. Jahrhundert wird von der Museumsverwaltung als Hessens schönstes Barockschloss bezeichnet. Schon um 1710 ließ Fürstabt von Dalberg vor den Toren Fuldas ein bescheidenes Landschlösschen errichten, das noch heute zwischen den beiden hohen Zwiebeltürmen den Kern der Anlage bildet. Nach einer wechselvollen Geschichte und schweren Beschädigungen […]

Weiterlesen

Eltville, Kloster Eberbach

Das Kloster Eberbach ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Nähe von Eltville am Rhein im Rheingau, Hessen. Das für seinen Weinbau berühmte Kloster war eine der ältesten und bedeutendsten Zisterzen in Deutschland. Die im Naturpark Rhein-Taunus gelegene Anlage zählt mit ihren romanischen und frühgotischen Bauten zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Europas. Heute finden zahlreiche Veranstaltungen in […]

Weiterlesen

Flörsheim-Wicker, Weingut Flick

Der Flörsheimer Stadtteil Wicker gilt als das Tor zum Rheingau und ist seit Jahrhunderten für seinen Wein bekannt. Jedes Jahr kommen am ersten Augustwochenende tausende Besucher zum Wickerer Weinfest, das im schönen Ambiente der alten Gassen des Ortskerns stattfindet. Erbaut von den Grafen von Eppstein wurde die Straßenmühle, an der das Weingut liegt, im Rahmen […]

Weiterlesen

Friedberg, Rathauspark

Friedbergs Geschichte spiegelt sich in seinen Sehenswürdigkeiten wieder. Die gut erhaltene Badeanlage in der Burg ist ein karger Überrest eines römischen Kastells und Lagerdorfs, das sich vom Ende des ersten bis zur Mitte des dritten Jahrhunderts n.Chr. über das Gebiet der Burg und Altstadt erstreckte. Adolfsturm und Liebfrauenkirche prägen bis heute die Stadtansicht, die bis […]

Weiterlesen

Geisenheim, Domplatz

Geisenheim mit seinen Stadtteilen Johannisberg, Marienthal und Stephanshausen liegt inmitten der Kultur- und Weinlandschaft des Rheingaus. Nahe der Pforte zum Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal verbindet es die weltberühmten Rebhänge des Rheingaus mit den wunderbaren Burgen, Schlössern und Ruinen entlang des romantischen Rheins. Kultur und Bildung sowie der Rhein und der Wein prägen das Lebensgefühl der Stadt. […]

Weiterlesen

Grünberg, Marktplatz

Grünberg ist eine Stadt im Landkreis Gießen in Hessen. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts gründete Landgraf Ludwig III. von Thüringen Grünberg, um seinen Besitz im Süden gegen die feindlichen Mainzer Erzbischöfe zu schützen. Heute  ist Grünberg eine Großgemeinde mit ca. 14.700 Einwohnern, die aus einer Kernstadt und 13 weiteren Gemeinden besteht. Grünberg ist seit 1983 ein staatlich anerkannter Luftkurort. Das Kino […]

Weiterlesen

Hattersheim, Uferbar

Im Städtedreieck Mainz, Wiesbaden, Frankfurt und in direkter Nachbarschaft von Rheingau und Taunus gelegen, bietet die Stadt Hattersheim vielfältige Freizeitangebote: regelmäßige Live-Musikveranstaltungen am Sonntagmorgen im historischen Alten Posthof, mit der Fähre über den Main schippern, entlang des Keltenkreisels, der Altmünstermühle und der Urbansmühle auf den Spuren der Geschichte wandeln. Direkt am Main gelegen, ist die Uferbar […]

Weiterlesen

Homberg (Ohm), Innenstadt

Eingebettet in herrliche Laub- und Nadelwälder an den nordwestlichen Ausläufern des Vogelsbergkreises liegt Homberg (Ohm), eine idyllische Kleinstadt. Urkundlich schon im Jahre 1065 erwähnt, blickt sie auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück. Engwinklige Gässchen mit hübschen Fachwerkbauten führen durch die Altstadt mit ihren verträumten Winkeln und den Resten mittelalterlicher Wehranlagen. Vom Schloss, hoch über dem Ohmtal, hat […]

Weiterlesen

Hünfeld, Museum Modern Art Hünfeld

Hünfeld ist Teil des Landkreis Fulda in Osthessen, liegt an dem Fluss Haune umgeben von den Landschaften des Biosphärenreservats Rhön (Hessisches Kegelspiel). Die nächstgrößere Stadt im Süden ist Fulda, etwa 16 km weit entfernt, und im Norden Bad Hersfeld, etwa 26 km weit entfernt. Seit 1990 besteht das Museum Modern Art im ehemaligen Gaswerk der […]

Weiterlesen

Idstein, Schlosshof der Pestalozzischule

Idsteins Schatz ist seine alte Bausubstanz: Fachwerkhäuser vom 15. bis zum 18. Jahrhundert, teilweise mit reichem Schnitzwerk, Adelssitze wie der Stockheimer Hof aus dem 16. Jahrhundert und die ehemals herrschaftliche Gebäudegruppe in der oberen Schloßgasse mit Hexenturm und Schloss. Reizvoll auch die schlichten, aber gepflegten und neuerdings wieder sehr begehrten Handwerkerhäuser aus der Zeit der […]

Weiterlesen

Laubach, Großer Schlosshof

Natur, Kultur und Tradition – Attribute, die nicht nur die Kernstadt Laubach selbst beschreiben. Sie setzen sich auch in den acht Laubacher Ortsteilen fort. Gelegen am Fuße des Hohen Vogelsberges, des größten erloschenen Vulkans Europas, liegt Laubach und seine Stadtteile eingebettet in einer herrliche, von ausgedehnten Wäldern geprägten Landschaft. Historische Dorfkerne und die in vielen […]

Weiterlesen

Messel, Welterbe Grube Messel

Die Grube Messel ist seit 1995 das erste Naturerbe, das aus Deutschland in die Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen wurde. Die Grube Messel gibt einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Erde und die Entwicklung des Lebens vor 47 Millionen Jahren, dem Eozän (Tertiärzeit). Als Welterbe hat sie denselben Status wie der Grand Canyon in […]

Weiterlesen

Niedenstein, Teichanlage „Schöne Aussicht“

Der Luftkurort Niedenstein liegt am südlichen Rand des Naturparks Habichtswald mitten in der GrimmHeimat Nordhessen. Mit guter Luft und unberührter Natur können Sie Ruhe genießen und sich vom alltäglichen Stress erholen. Die Teichanlage „Schöne Aussicht“ bietet den Rahmen für einen spannenden Kinoabend in lauschiger Atmosphäre. Auf Picknickdecke, Klappstuhl und mit Popcorn wird der Abend zu […]

Weiterlesen

Ober-Mörlen, Schloss Ober-Mörlen

In direkter Nachbarschaft der Naturschutzgebiete „Hochtaunus” und „Magertriften” befindet sich Ober-Mörlen. Das Schloss liegt zentral in der Gemeinde, idyllisch am Flüsschen Usa. Im 16. Jahrhundert errichtet, ist das Schlossgebäude heute das Rathaus des Orts. Viele große Dorffeste hat im Herzen der Wetterau der idyllische Ober-Mörler Schlosshof schon erlebt. Erstmalig wird das steinalte Gemäuer des frisch […]

Weiterlesen

Ranstadt, Fürstliches Hofgut

Die Gemeinde Ranstadt befindet sich im Herzen der Wetterau und steht beispielhaft für die Kulturlandschaft der Region Oberhessen. Die Flüsse Nidda und Laisbach prägen das weitläufige Gebiet. In der Dauernheimer Gemarkung verlässt die Nidda ihr enges Tal zwischen den Ausläufern des Vogelsberges und strömt hinein in die weiten Ebenen der Wetterauer Auenlandschaft. Bei dem Ausblick in […]

Weiterlesen

Rüdesheim-Eibingen, Wallfahrtskirche St. Hildegard

An den südlichen Hängen des Rheingaugebirges, oberhalb der “Touristenmetropole” Rüdesheim am Rhein, liegt, eingebettet mitten in den Weinbergen, die traditionsreiche Weinbaugemeinde Eibingen mit ihrer weltberühmten Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Hildegard und der Benediktinerinnen-Abtei gleichen Namens. Die Historie Eibingens reicht bis ins Jahr 942. Große Berühmtheit erhielt der bis heute bedeutende Wallfahrtsort durch die Gründung des […]

Weiterlesen

Spangenberg, Liebenbachbad

Spangenberg liegt in der „GrimmHeimat NordHessen” in einem Seitental der Fulda, 35 km südöstlich von Kassel. Der Ort gehört zur Tourismusregion „Melsunger Land”. Wer z.B. auf der Deutschen Fachwerkstraße unterwegs ist, kommt irgendwann in die Liebenbachstadt Spangenberg. Auch heute noch begegnet dem Gast die Geschichte des Ortes auf Schritt und Tritt. Altes Kopfsteinpflaster, Fachwerkinschriften, Wasserspeier, […]

Weiterlesen